Bernhard Fuchs

01

Bernhard Fuchs
Frau vor einem Vogelbeerbaum, Reichenthal, 1994
© Bernhard Fuchs

02

Bernhard Fuchs
Johannes, Helfenberg, 2001
© Bernhard Fuchs

*1971 in Haslach a. d. Mühl, Oberösterreich, lebt in Düsseldorf

 

Die in der Ausstellung „Mit anderen Augen“ vorgestellten Porträts von Bernhard Fuchs sind in dessen österreichischer Heimat in den Jahren 1994 – 2001 entstanden und gehören zu einer wichtigen Werkgruppe des Künstlers, der inzwischen in Düsseldorf lebt. Verbunden mit dem Leben auf dem Land passen sich die Porträtierten in ihren unterschiedlichen Altersstufen in zurückgenommener und unaufdringlicher Weise in ihre Umgebung ein. Dabei korrespondieren Bildmomente ihrer Kleidung und Haltung in harmonischer und malerischer Weise mit der Umgebung, wie es die Fotografie Frau vor einem Vogelbeerbaum, Reichenthal, eine der ersten Fotografien der Serie, oder Johannes, Helfenberg als einer der letzten der Serie, anschaulich werden lassen. Scheint sich bei der Frau das Muster ihres melange-grünen Pullovers in die sie umgebenden Grüntöne von Gräsern, Blättern und nicht zuletzt in der Blattform des Vogelbeerbaums fortzusetzen, so nimmt darüber hinaus die Farbe ihrer Hose das Rot der Beeren auf. Auch Johannes korrespondiert mit seinem Pullover und seiner grauen Hose mit der nahezu abstrakt wirkenden Landschaft mit Feldern, Wäldern oder dem von Feuchtigkeit gezeichnetem Haus im Hintergrund. Unbeabsichtigt und zufällig entstehen somit in der Porträtreihe Bildmomente, die subtil die eigene Atmosphäre der Personen unterstreichen und gleichzeitig die Verbundenheit des Menschen mit der Umgebung unterstreichen.

„Die ausgestellten Porträtarbeiten entstan­den aus einer spontanen Begegnung mit den Menschen“ beschreibt Bernhard Fuchs die Werkgruppe. „Ich bevorzuge Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung zu fotografieren. Nach einem Abstand von ca. drei Monaten besuchte ich die Porträtierten noch einmal, um ihnen einen kleinen Abzug des ausgewählten Bildes zu geben.“

 

www.bernhard-fuchs.net

BHJ

Ausstellungsort

Kunsthalle Nürnberg